Schiedsrichter-Einsätze in der Saison 2017/ 2018

Beim vergangenen Schiedsrichterlehrgang erhielt die Schiedsrichtergruppe unseres Bezirkes zwei Neuzugänge. Melina Schruff vom TSV Sielmingen und Dominik Seck vom TSV Lichtenwald. Dominik Seck, der den Verbandsschiedsrichterlehrgang erfolgreich bestand, kommt in den neuen Saison in der Verbandsliga bis Regionalliga und bei Turnieren zum Einsatz. Melina Schruff war die erste Teilnehmerin des neuen Lehrgangs "Schiedsrichter am Tisch". Sie kommt bei württembergischen und baden-württembergischen Turnieren zum Einsatz.

Bei Spielen in der Verbandsliga bis Regionalliga sind die Verbandsschiedsrichter Gerhard Hümpfner (SKV Unterensingen), Markus Reininghaus (TV Zell - ehem. TTF Neuhausen), Dennis Richter (SV Reudern), Michael Schenk (SGEH), Sven Schirrmacher (TSV Sielmingen) und Werner Schreiber (SV Mettingen) im Einsatz. Auch die nationalen und internationalen Schiedsrichteraus unserem Bezirk begleiten in diesen Spielklassen das eine oder andere Spiel. Wie in den vergangenen Jahren leiten auch Schiedsrichter aus dem Bezirk Alb und Staufen einige Spiele in Frickenhausen, Wendlingen und Kirchheim. Dafür dürfen die Esslinger Kollegen im Bezirk Stuttgart aushelfen.

In den Bundesligen leiten die nationalen Schiedsrichter Jutta Gronen (TSV Sielmingen), Ingo Schroth (TB Neuffen) so wie die internationalen Schiedsrichter Melanie Timke (TSV Sielmingen), Tim Andraschko (SpVgg Stetten), Peter Klement (TV Nellingen), Kai-Uwe Krohmer (SV Hardt) und Martin Reinauer (TTF Neuhausen) einige Spiele. Gerhard Hümpfner bekommt den einen oder anderen Einsatz in der 2. und 3. Bundesliga.

Die Vorrundenspiele des TTF Liebherr Ochsenhausen in der Champions League werden hauptsächlich von Schiedsrichtern aus unserem Bezirk geleitet. Jutta Gronen, Melanie Timke, Martin Reinauer und Kai-Uwe Krohmer sind für die Gruppenspiele nominiert worden.

Zusätzliche Informationen