Schiedsrichtereinsatz bei den 12th Slovenian Open


Anfang Mai fanden die Slovenian Open für körperbehinderte Sportler (inklusive Rollstullfahrer) in Lasko statt. Mit ca. 400 Teilnehmern ist es das größte Tischtennis-Turnier für behinderte Sportler, die bei diesem Turnier auf Punktejagd gingen um die nötigen Punkte für die Paralympische Spiele 2016 zu sammeln. Kai-Uwe Krohmer vom SV Hardt kam bei diesem Turnier mit ca. 60 Kollegen aus Kroatien, Slowenien, Serbien, Frankreich, Belgien, Japan, Tschechien, England,  Ungarn und Slowakei zum Einsatz. Zusammen mit einer kroatischen und japanischen Kollegin war Kai-Uwe Krohmer jeden Tag 6 Stunden im Einsatz. An den ersten beiden Tagen wurden die Sieger(innen) in 11 Wettkampfklassen ausgespielt. Es gab einige sehr interessante Spiele zu bestaunen. Manche Spieler könnten in der Ober-,  Regionalliga  oder 3. Bundesliga gut mithalten. Der Mannschaftswettbewerb (2er Teams) rundete das Turnier ab. Ungewohnt waren die Spiele bei den Rollstullfahrern, da dort andere Aufschlagregeln gelten wie bei den restlichen Tischtennissportlern. Kai-Uwe Krohmer leitete am letzten Tag noch das Spiele Korea 1 gegen Korea 2, daß Korea 1 ohne Problem mit 3:0 gewann. Es gab lediglich eine Schrecksekunde für Kai-Uwe Krohmer, als einer der Spieler in der Satzpause auf dem Tisch mit geschlossenen Augen lag. Es stellte sich zum  Glück heraus, daß der Spieler nur müde und nicht verletzt war. Bei sommerlichen Temperaturen kam der Freizeitfaktor auch nicht zu kurz. Es gab genügend Gelegenheiten für einen Spaziergang am Fluß, schwimmen oder saunieren im nahe gelegenen Wellness-Hotel, lesen auf der Terrasse oder sich mit den Kollegen ausführlich auszutauschen.