Bericht über den Lehrgang zum Nationalen Schiedsrichter (NSR) in Celle 2015 (von Jutta Gronen):

Im Juni 2011 nahm ich an einem Lehrgang zum Verbandsschiedsrichter im Bezirk Esslingen teil. Bereits meine ersten Einsätze als Oberschiedsrichterin (OSR) und bei Turnieren als Schiedsrichterin am Tisch (SRaT) zeigten mir, dass ich die richtige Entscheidung getroffen hatte: ganz nah dabei zu sein - das war bei jedem Einsatz immer wieder ein tolles Erlebnis.

Der nächste Schritt erfolgte Ende April 2015 beim Prüfungslehrgang für Nationale Schiedsrichter. Der Scheidsrichterausschuss des TTVWH nominierte mich für die Teilnahme und ich durfte tatsächlich daran teilnehmen.

Freitagabend trafen sich die Teilnehmer und die 4 Prüfer des DTTB zum gemeinsamen Essen in einem Hotel in Celle (NRW). Im Anschluss erfolgte ein Theorieteil mit Hinweisen für das Turnier am nächsten Tag. Im Rahmen der 68. Deutschen Jugendmeisterschaften fand die praktische Prüfung als SRaT statt. Jeder der Teilnehmer erhielt dabei insgesamt 2 Beobachtungen. Gegen Ende des Turniers nahmen uns die Prüfer die mündliche Prüfung ab. Zurück im Hotel gab es einen weiteren Theorieteil, bevor wir alle hundemüde nach dem Essen in unseren Zimmern verschwanden. Als SRaT bei einem so hochklassigen Turnier - und dann zusätzlich noch der Prüfungsstress - ließ keinen von uns unbeeindruckt.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen versammelten wir uns zum nächsten Theorieblock, bevor es dann um 12:00 Uhr ernst wurde: die schriftliche Prüfung stand bevor. Dass, worauf wahrscheinlich jeder von uns bereits hin fieberte und vor allem sich wochenlang vorbereitet hatte. 50 Fragen sollten in 30 Minuten beantwortet werden...

Danach werteten die Prüfer unsere Antworten aus, bevor wir uns zu einem letzten gemeinsamen Essen zusammensetzten. Erst danach erfuhren wir die Ergebnisse des gesamten Lehrgangs. Leider hatten 3 Teilnehmer die Prüfung nicht bestanden. Ich jedoch bin nun NSR und freue mich schon sehr auf meine Einsätze auf Bundesebene.

Das Wochenende war anstrengend und der Adrenalinpegel pendelte sich die 3 Tage auf einem konstant hohen Level ein. Im Nachhinein jedoch war es trotz allem ein tolles - und erfolgreiches - Wochenende!

Wir gratulieren Jutta zur bestanden Prüfung, die sie als Lehrgangsbeste abschloß!