Schiedsrichter-Einsatz bei den Luxembourg Open 2014

In der Woche vor Ostern fanden die Luxembourg Open in Plateau de Kirchberg statt. Die großen Namen des Tischtennis-Sports fehlten bei diesem internationalen Turnier. Aus Deutschland war nur eine Spielerin am Start, dagegen stellte der DTTB ein großes Aufgebot an Schiedsrichtern. Kai-Uwe Krohmer vom SV Hardt und 9 weitere deutsche Schiedsrichter leiteten vier Tage lang viele Spiele im Mannschafts- und Einzelwettbewerb. Weitere Schiedsrichter kamen aus Luxemburg und weiteren Teilen Europas. Die weiteste Anreise hatte der algerische Kollege. Die "exotischen" Spieler(innen) kamen aus Algerien und Brasilien.
Beim Turnier der kurzen Wege - die Hotelzimmer befanden sich unter der Sporthalle - leitete Kai-Uwe Kohmer an den ersten 3 Tagen zwischen 6 und 9 Spiele. Am letzten Tag waren es nochmal 3 Spiele, die ohne Probleme "über die Bühne" gingen. Am freien Vormittag führte ein kurzer Spaziergang Kai-Uwe Krohmer zum nahe liegenden Euopäischen Gerichtshof. Es blieb genügen Zeit, sich mit den Kollegen auszutauschen, vor allem am gemütlichen Schiedsrichterabend.

Zusätzliche Informationen