Frage 1: Der Belag von Spieler A weist einen Riss von 5 cm auf.

Antwort: Intern. TT Regeln A 4.5. Der Belag ist nicht mehr zulässig. Der Belag muss durchlaufend sein.

 

Frage 2: Am Schlägerrand ist der Belag "abgefressen". Es fehlen mind. 3 mm vom Belag am ganzen Rand.

Antwort: Intern. TT Regeln A 4.4. Der Belag ist nicht mehr zulässig. Der Belag muss das ganze Schlägerblatt bedecken.

 

Frage 3: Auf dem Schläger fehlen mehrere Noppen innerhalb von 2 cm².

Antwort: Intern. TT-Regeln 4.3.1. Pro cm² müssen mindestens 10, höchstens 30 Noppen gleichmässig verteilt sein. Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, ist der Belag nicht mehr zulässig.

 

Frage 4: Der Belag ragt 3 cm über das Schlägerblatt hinaus.

Antwort: Intern. TT-Regeln A 4.4. Der Belag darf nicht über das Schlägerblatt hinaus ragen. Der überstehende Belag muss abgeschnitten werden.

 

Frage 5: Der Belag zeigt eine 1 cm hohe Blase.

Antwort: Intern. TT Regeln A 4.5. Belag nicht mehr zulässig. Der Belag muss gleichmässig dick sein.

 

Frage 6: Der Belag ist so abgespielt, daß man den Belagsnamen und ITTF-Zeichen nicht mehr erkennt.

Antwort: Intern. TT-Regeln B 2.1.3. Der Belagsnahmen und ITTF-Zeichen müssen erkennbar sein. Der Belag muss auch auf der gültigen Belagsliste aufgeführt sein. Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, ist der Belag nicht mehr zulässig.

 

Anmerkung: Wird ein der Ball mit einem nicht zulässigen Belag gespielt, erhält der Gegner einen Punkt. Intern. TT-Regeln A 10.1.7

In der Pausen während des Spiels bleibt der Schläger auf dem Tisch liegen. Intern. TT-Regeln B 4.2.5