TTBL-Pokalfinale in der Porsche-Arena

Das letzte Wochenende des Jahres 2013 stand in der Stuttgarter Porsche-Arena ganz im Zeichen des Tischtennis. 1 Mannschaft aus der 2. Bundesliga und 7 Mannschaften aus der TTBL kämpften um den deutschen Pokal. Dabei kamen bei diesem Highlight auch 2 Schiedsrichter aus unserem Bezirk zum Einsatz.

Martin Reinauer sorgte als Racket Controller dafür, dass die Spieler mit regelkonformen Schlägern spielten. In den Pausen zwischen den Schlägerprüfungen verfolgte er ebenso die grandiosen Spiele, wie die tischtennis-begeisterten Zuschauer in der Porsche-Arena.

Kai-Uwe Krohmer leitete abwechselnd mit 5 weiteren Kollegen aus Württemberg samstags die Viertelfinale und sonntags das Halbfinale sowie das Endspiel. Besonders auch der teilweise nicht an Spannung zu überbietende 5-Satz-Krimi zwischen Patrick Baum (Borussia Düsseldorf) und Wang Xi (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) wurde von Kai-Uwe Krohmer souverän geleitet.

Alle eingesetzten Schiedsrichter und Helfer genossen die tolle Stimmung der über 6000 Zuschauer und die grandiosen Tischtennis-Ballwechsel in der Porsche-Arena.
 

Damen Final-Four in Baiersbronn

Anfang Januar starteten 4 Bundesliga-Damenmannschaften (Berlin, Bingen, Böblingen und Busenbach) beim Pokalfinal-Four ins neue Jahr. Unser Schiedsrichterkollege Tim Andraschko war mit 6 weiteren Kollegen bei diesem Event in Baiersbronn am Start. Vor ca. 300 Zuschauern kam er beim Spiel zwischen Busenbach und Bingen zum Einsatz und erlebte die spannendste Begegung dieser Partie als Schiedsrichter. Im Finale zwischen Berlin und Bingen leitete er das erste Einzel in souveräner Manier. Das letzte Spiel des Finals begleitete er als Assistent und genoß, wie die Zuschauer, tolle und spannende Ballwechsel. Unter dem begeisternden Jubel der Zuschauer nahm Berlin als Sieger den Pokal entgegen.
 

Auslandseinsatz Hungarian Junior Open

Vom 06. bis 10. November vertraten unsere Schiedsrichterkollegen Tim Andraschko (SpVgg Stetten) und Sven Trautwein aus Sachsen die deutsche Schiedsrichtergilde bei den Hungarian Junior Open in Sozombathely. Dieses Turnier war gleichzeitig auch die kontinentale Qualifikation für die Jugend-Olympiade in China 2014. Schiedsrichter aus allen Teilen Europas unterstützten die ungarischen Schiedsrichter.

Pro Tag standen für die Schiedsrichter zwischen 3 und 10 Einsätze (Mannschaft, Einzel und Doppel) auf dem Einsatzplan. Im sog. Call room erfolgte die Überprüfung der Tischtennis-Schläger, sowie die Vorbereitungen für die jeweiligen Spiele.

Tim Antraschko leitet die 3 Halbfinalspiele im Jungen-Einzel, Schüllerinnen-Einzel und Schülerinnen-Mannschaft. Als persönliches Highlight bezeichnete er seinen Einsatz im Endspiel der Schülerinnen, welches er zusammen mit einem kroatischen Kollegen leitete. In der verbleibenden Zeit tauschte sich Tim mit den Kollegen aus um neue Erfahrungen zu sammeln und erkundete bei angenehmen Temperaturen die Stadt.
 

Bundesliga:

Auch in den höchsten Spielklassen kommen 6 Schiedsrichter unseres Bezirkes diese Saison zum Einsatz. In der 2. Bundesliga der Herren werden Jutta Gronen und Melanie Timke  beim TTC matec Frickenhausen 2 einige Spiele als Oberschiedsrichter bzw. Schiedsrichter am Tisch begleiten. Martin Reinauer ist in der TTBL beim TTC matec Frickenhausen im Einsatz. Bei Spielen des SV Böblingen in der Damen-Bundesliga sind gleich 4 Schiedsrichter aus unserem Bezirk dabei. Peter Klement (TV Nellingen), Tim Andraschko (SpVgg Stetten), Ingo Schroth und Kai-Uwe Krohmer wechseln sich dabei mit den Kollegen aus Südbaden ab.