Pokalspielbetrieb

Bezirkspokal Damen:

Sandra Linsenmayer’s zwei Einzelsiege, sowie das Doppel zusammen mit Elke Schempp reichten für den TSV Holmaden I nicht zum Spielgewinn gegen den ASV Aichwald II. Alle anderen Spiele endeten mit deutlichen 3:0 Siegen für Peichl, Ill und Link. Damit stand das Endspiel Aichwald I gegen Aichwald II fest, da der TB Neuffen II kein Team zusammen bekam. Im Endspiel führte dann Aichwald II mit 1:0 und 3:2 bevor „Aichwald’s Erste“ durch  zwei Fünfsatzkrimis von Ricklefser gegen Link und Bertele gegen Ill das Spiel noch kippten.

1. ASV Aichwald I
2. ASV Aichwald II
3. TSV Holzmaden I

 

Bezirkspokal Herren:

Hier setzte sich im ersten Halbfinale der TV Nellingen II gegen den TTV Dettingen mit 4:2 durch. Günther Klein punktete zweimal für Dettingen, bei Nellingen waren Weisshap, Grundmann und Breuning sowie das Doppel erfolgreich. Im zweiten Match dann die „Palm-Festspiele“ Teil 1. Johannes Palm gewann zweimal mit 3:0 und zusammen mit seinem Bruder Julian war er auch im Doppel mit 3:2 erfolgreich. Den Siegpunkt holte Julian mit 3:0 gegen Trautner. Ernst und Schaaf waren für die Oberesslinger Punkte verantwortlich. Im Spiel um Platz 3 setzte sich dann der VFB Oberesslingen mit 4:2 gegen Dettingen durch, wobei Ernst durch zwei Siege glänzen konnte. Trautner/Schaaf gewannen das Doppel im Entscheidungs-satz gegen G.Klein/Palm mit 3:2 und mit demselben Ergebnis holte Trautner den Siegpunkt für Oberesslingen. Im Endspiel hatten die Nellinger dann auch kein Konzept gegen Johannes Palm was zu zwei weiteren 3:0 Siegen gegen Weisshap und Grundmann führte. Bald punktete danach für den TSV Jesingen mit 3:1 gegen Breuning, bevor die Palm-Brothers gegen Weisshap/Grundmann nach fünf Sätzen ihren Gegnern gratulieren mussten. Julian Palm machte danach mit seinem 3:1 gegen Breuning den Sack zu und sorgte somit nach der Meisterschaft für den nächsten Erfolg des TSV Jesingen.

1. TSV Jesingen I
2. TV Nellingen II
3. VfB Oberesslingen/Zell II
4. TTV Dettingen I


Supercup Damen:

Im ersten Match siegten die  Routiniers aus Reichenbach gegen die Jungspunde aus Nabern deutlich mit 4:1. Ilskens und Michel punkteten sowohl im Einzel wie auch im Doppel und nur Gesa Schmid konnte mit 12:10 im fünften Satz gegen Marion Schuster einmal für Nabern punkten. Im zweiten Match schien sich eine kleine Sensation anzubahnen, denn Eulenberg (Frasch), Meinzinger (P.Schäffer) und das Doppel Fischer/Eulenberg (Frasch(M:Schäffer) lagen nach der Auftaktniederlage von Fischer gegen M.Schäffer plötzlich mit 3:1 in Front. In einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Match schaffte dann Frasch mit 15:13 im Entscheidungssatz den Anschluss, bevor Melanie und Petra Schäffer mit 3:0 Erfolgen doch noch für den Sieg des Titelverteidigers sorgten. Im Spiel um Platz 3 führte der SVN durch Siege von Schmid gegen Meinzinger und S.Maurer gegen Fischer schon mit 2:0 bevor dann die Weilheimerinnen los legten und die nächsten vier Spiele bis zum 4:2 Endstand für sich entschieden. Das Endspiel war dann eine überraschend deutliche Angelegenheit für den TSV Oberboihingen. Frasch behielt in beiden Einzeln die Oberhand und M.Schäffer setzte sich mit 3:1 gegen Ilskens durch. Schuster schaffte mit ihrem 3:1 gegen P.Schäffer zwar noch einmal den Anschluss, Frasch/Schäffer konterten aber sofort und holten somit wie bereits im Jahr davor den Supercup nah Oberboihingen.
 
1. TSV Oberboihingen I
2. TV Reichenbach I
3. TSV Weilheim I
4. SV Nabern I

 

Supercup Herren:

Hier waren die Halbfinals spannender wie die restlichen Spiel, denn zweimal gabs ein äußerst knappes 4:3. Im ersten Spiel führte der VFL Kirchheim III nach Siegen von Stoll gegen Gastel und Thalheim gegen Schöllkopf überraschend mit 2:0, bevor Kellner mit einem Fünfsatzsieg gegen Glöckner den Anschluss herstellte. Nach dem Punkt von Kellner/Gastel gegen Stoll/Eder und Gastels 3:0 gegen Thalheim lag jetzt der TSV Plattenhardt mit 3:2 in Front. Ein glänzend aufgelegter Stoll schaffte danach mit 3:1 gegen Kellner das 3:3 was aber nicht reichte, denn Glöckner musste Schöllkopf zum Sieg gratulieren – Endstand 4:3 für Plattenhardt. Genauso eng gings in der Partie Nabern gegen Neckartenzlingen zu. Körner brachte mit einem 3:1 gegen Hohloch seine Farben in Führung, die Neumaier mit einem 3:0 gegen Braun sofort wieder ausglich. Stiffel brachte mit dem 3:1 gegen Baral wieder den SVN in Front, bevor Körner/Braun im ersten Fünfsatzkrimi gegen Neumaier/Kernchen wieder den Ausgleich hinnehmen mussten. Körner reichte dann ein 2:1 Vorsprung gegen Neumaier nicht zum Sieg und Stiffel glich problemlos gegen Hohloch zum 3:3 aus. Im letzten Match konnte dann Andi Braun eine 2:0 Satzführung und etliche Matchbälle nicht nach Hause bringen, am Ende hatte Jochen Baral mit 14:12 das glücklichere Ende für sich beansprucht.
Im Spiel um Platz 3 konnten dann nur noch Mermi und Körner jeweils gegen Thalheim punkten. Stoll und Eder holten für den VFL alle Punkte im Einzel und auch im Doppel und sicherten dem VFL somit Platz 3 vor Nabern. Auch das Endspiel war dann eine mehr oder weniger deutliche Angelegenheit für das Team aus Plattenhardt. Gastel punktete gegen Kernchen und Neumaier, Kellner siegte mit 3:0 gegen Hohloch und auch im Doppel ließen Gastel/Kellner Hohloch/Baral keine Chance. Den Ehrenpunkt für die Tenzlinger holte Neumaier im Match gegen Schöllkopf womit der Pokal jeztz wieder für ein Jahr in Plattenhardt steht.

1. TSV Plattenhardt I
2. TTF Neckartenzlingen I
3. VfL Kirchheim III
4. SV Nabern I

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Sieger_BezPokal_Damen_2011.jpg)Sieger Damen Bezirkspokal 2011[Sieger Damen Bezirkspokal 2011]796 KB
Diese Datei herunterladen (Sieger_BezPokal_Herren_2011.jpg)Sieger Herren Bezirkspokal 2011[Sieger Herren Bezirkspokal 2011]844 KB
Diese Datei herunterladen (Sieger_Supercup_Damen_2011.jpg)Sieger Damen Supercup 2011[Sieger Damen Supercup 2011]768 KB
Diese Datei herunterladen (Sieger_Supercup_Herren_2011.jpg)Sieger Herren Supercup 2011[Sieger Herren Supercup 2011]654 KB

Hier die letzten Infos für die am 16.04. in der Weilheimer Wühlehalle stattfindenden Endspiele im Bezirkspokal und im Supercup.
 
Zeitplan: 
- Hallenöffnung: 13:00 Uhr
- Halbfinalspiele: 14:00 Uhr
- Finalspiele: ca. 17:00 Uhr
 
Qualifiziert haben sich folgende Teams:
 

Damen Bezirkspokal:   

Sieger aus TSV Weilheim II / ASV Aichwald, TSV Holzmaden, TB Neuffen II und ASV Aichwald II
 

Damen Supercup:        

TSV Oberboihingen, TV Reichenbach, TSV Weilheim und SV Nabern
 
Herren Bezirkspokal:    

VFB Oberesslingen II,  TV Nellingen II, TV Dettingen und der Sieger aus TTF Neckartenzlingen III / TSV Jesingen I
 
Herren Supercup:         

TSV Plattenhardt, TTF Neckartenzlingen, VFL Kirchheim III und der Sieger aus TV Hochdorf / SV Nabern
 

Die Veranstaltung wird diesmal geleitet von Bernd Scholz vom TSV Weilheim, da ich urlaubsbedingt nicht dabei sein kann. Hierfür schon mal ein herzliches Dankeschön.
 
Die Vereine, die ihre Teilnahme bei mir noch nicht zugesagt haben, bzw. die Vereine wo die Sieger noch nicht feststehen, bitte ich die Teilnahme kurz per Mail  bei Bernd Scholz zu bestätigen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ich wünsch euch allen viel Spaß und den angestrebten sportlichen Erfolg!

Gerhard Sindlinger

Hier findest Du das Rundschreiben zur Pokalrunde der Jugendmannschaften mit allen wichtigen Terminen und sonstigen Rahmenbedingungen sowie die Auslosung der aktuellen und die Ergebnisse der bereits absolvierten Pokalrunden.

Bitte denke daran, als Heimmannschaft den Gegner rechtzeitig einzuladen und das Ergebnis umgehend an Pokalspielleiter Manfred Großmann zu übermitteln.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Unterlagen_Jugendpokal2011.zip)Unterlagen_Jugendpokal2011.zip[Unterlagen Pokal Jugend]64 KB

In der angehängetn PDF stehen die Ergebnisse der am 26.06.2010 in Frickenhausen ausgetragenen Pokalendspiele der Jugend. Neben den Ergebnissen gibt es auch Bilder der Siegermannschaften.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pokalsieger_2010.pdf)Jugend Pokalsieger 2010[Jugend Pokalsieger 2010]1111 KB

Ligapokal C:

1. Halbfinale:
TB Ruit I – TSG Esslingen I  3:4

Im ersten Match führte Esslingen nach den Einzeln mit 2:1 wobei Österle und Weiner jeweils im Entscheidungssatz punkteten. Bär musste dagegen mit 0:3 gegen Kisabonyi passen. Als Ruit danach das Doppel und auch das nächste Einzel gewann schien den Esslingern die Luft auszugehen. Kulik führte dann im Spiel gegen Österle auch schon 2:1 bevor der Esslinger das Match noch drehte. Im letzten Einzel scheiterte Kisabonyi dann an der Betonabwehr von Weimer womit die Esslinger im Endspiel standen.

2. Halbfinale:
TTF Neckartenzlingen VI – TSV Jesingen VI  2:4

Im zweiten Halbfinale schien der Favorit aus Tenzlingen nach einer 2:0 Führung durch Wahlicht und Vollmer bereits auf der Siegerstrasse bevor die Jesinger dagegen hielten. Gauckler kämpfte zuerst Höß nieder und auch im Doppel waren Kern/Gauckler mit 14:12 im fünften Satz erfolgreich. Hübner und Kern punkteten dann ebenfalls mit 3:1 womit die erste faustdicke Überraschung feststand.

Spiel um Platz 3: 
TB Ruit II – TTF Neckartenzlingen VI   4:0

Im Spiel um Platz 3 dominierten dann die Ruiter recht deutlich. Pavlic, Kisabonyi und Kulik ließen den Tenzlingern keine Chance und sicherten sich mit dem deutlichen Sieg den 3.latz.

Endspiel: 
TSG Esslingen I – TSV Jesingen VI  4:0

Das Endspiel war dann eine recht deutliche Angelegenheit zugunsten der Esslinger. Bär eröffnete mit einem 3:2 gegen Kern wobei hier alle Sätze recht eng waren. Österle gewann klar mit 3:0 gegen Hübner und Weimer benötigte gegen Gauckler wieder den Entscheidungssatz. Das Doppel war dann wieder eine klare Sache für Österle/Weimer womit der Pokalsieg für die TSG Esslingen feststand.

ligapokal_c 2010

 

Ligapokal-B:

1. Halbfinale:
SV Nabern III – TSV Jesingen I  4:1

Nach der Auslosung gingen die Jesinger als klarer Favorit ins erste Halbfinale gegen Nabern III. Sauermann und Licina sorgten dann aber für eine überraschende 2:0 Führung für Nabern , Schneider verkürzte mit einem 3:2 gegen Klenk zum 1:2. Im Doppel dann der nächste Fünfsatzkrimi, den Licina/Sauermann mit 11:9 für ihre Farben entschieden. Im Duell der Einser lies Sauermann dann Kraft keine Chance womit die Naberner ins Endspiel einzogen.

 2. Halbfinale:
TSV Weilheim I – TSV Neckartailfingen I  3:4

Im zweiten Halbfinale schien es kurz vor Schluß auf einen Weilheimer Sieg hinaus zu laufen, Braun konnte aber seinen 2:0 Vorsprung gegen Oehler nicht zum Sieg nutzen und Neckartailfingen qualifizierte sich somit fürs Finale. Huttmann eröffnete mit einem sicheren 3:1 gegen Eger bevor Braun von Bozsik ordentlich eins auf die Mütze bekam. Oehler sorgte danach für die Tailfinger Führung, die Braun/Huttmann aber postwendend wieder ausglichen. Boszik brachte mit einem 3:2 gegen Huttmann dann wieder seine Farben in Front bevor Schade wieder zum 3:3 ausglich.

Spiel um Platz 3:  
TSV Jesingen I – TSV Weilheim I  4:3

Im Spiel um Platz 3 gabs dann einen offenen Schlagabtausch zwischen Jesingen und Weilheim. Kraft, Schneider und Palm punkteten jeweils einmal für ihr Team, für Weilheim waren zweimal Huttmann und einmal Schade erfolgreich. Im Doppel setzten sich Kraft/Schneider mit 3:2 gegen Huttmann/Braun durch was für Jesingen den 3. Platz bedeutete.

Endspiel: 
SV Nabern III - TSV Neckartailfingen I   3:4

Auch im Endspiel gings über die volle Distanz wobei Sauermann mit einem klaren 3:0 gegen Löser für den ersten Punkt sorgte. Boszik glich danach aus und punktete auch im zweiten Einzel mit 3:0. Licina stand gegen Oehler auf verlorenem Posten, schaffte mit seinem Sieg gegen Löser aber den 3:3 Ausgleich. Auch das Doppel ging nach spannenden Sätzen mit 3:2 an den SV Nabern wobei Sauermann/Licina im fünften Satz mit 11:9 gegen Boszik/Oehler punkteten. Im entscheidenden siebten Spiel führte Tim Klenk nach tollem Spiel gegen Michael Oehler schon mit 2:0 hatte im vierten Satz sogar Matchball für seine Farben, es sollte aber einfach nicht sein. Im fünften Satz dominierte dann wieder der Tailfinger womit die Titelverteidigung geglückt war.

ligapokal_b 2010

 

Ligapokal-A:

1. Halbfinale:
TG Nürtingen I – SV Nabern I  2:4

Im ersten Halbfinale musste der Titelverteidiger aus Nabern hart kämpfen, bevor die Nürtinger sich mit 2:4 geschlagen gaben. M.Schorradt holte gegen Körner mit 3:0 den ersten Punkt, Jungbauer glich mit demselben Ergebnis gegen T.Schorradt aus. Mermis 3:1 gegen Heß bedeutete das 2:1 für Nabern, bevor es zu einem dramatischen Doppel  kam. Schorradt/Schorradt führten im fünften Satz bereits 9:0 gegen die Naberner Mermi/Stiffel bevor diese beiden groß aufdrehten und das Match beinahe noch kippten, am Ende aber mit 12:14 doch noch unterlagen. Jungbauer und Körner holten dann jeweils ein 3:1 womit die Endspielteilnahme für Nabern gesichert war.

2. Halbfinale:
TTF Neuhausen I – TTF Neckartenzlingen II  4:0

Ganz so deutlich wie das Ergebnis aussieht war das Match zwischen Neuhausen und den Tenzlingern nicht, brauchte doch Krause im ersten Match gleich fünf Sätze um am Ende gegen Schirm zu gewinnen. Necker und Drochner erhöhten anschließend auf 3:0 bevor es wieder zu einem Fünfsatzkrimi kam. Hier behielten Necker/Krause am Ende mit 15:13 die Oberhand und zogen somit ins Finale ein.

Spiel um Platz 3: 
TG Nürtingen I – TTF Neckartenzlinegn II  2:4

Im Spiel um Platz 3 konnte auf Nürtinger Seite nur noch M.Schorradt zweimal punkten, alle anderen Spiele gingen an den TTF Neckartenzlingen II,  wobei Tobi Heß sowohl gegen Schirm wie auch gegen Hoss jeweils erst im fünften Satz klein beigab.

Endspiel: 
SV Nabern I  - TTF Neuhausen I  4:2

Junbauer sorgte mit seinem 3:0 gegen Drochner für den ersten Sieg, bevor Krause nach hochklassigem Spiel mit 3:2 gegen Körner ausglich. Stiffel hatte beim 3:0 gegen Necker dann wenig Mühe um seine Farben erneut in Front zu bringen. Zusammen mit Mermi holte er anschließend auch gleich noch den Punkt zum 3:1. Am Neuhausener Spitzenspieler Krause kam danach auch Jungbauer nicht vorbei womit der Anschluß wieder hergestellt war. Mit seinem zweiten Sieg sorgte dann jedoch Andi Stiffel für klrae Verhältnisse, womit der Ligapokal-A ein weiteres Jahr in Nabern bleibt.

ligapokal_a 2010

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (udwop03tmpplot.tif)Test[Test]12 KB

Zusätzliche Informationen