Pokalspielbetrieb

Ligapokal C:

1.Halbfinale TSV Jesingen IV – SV Nabern V 4:0
  
Da Nabern V nur mit zwei Mann antreten konnte war das Match eigentlich schon vor dem ersten Ballwechsel entschieden. Elholm musste dann aber schon gehörig fighten, bevor der Widerstand von Müller gebrochen war. Oswald gegen Amler wurde danach erst im fünften Satz zugunsten von Jesingen entschieden und mit dem kampflosen 3.Einzel stands dann 3:0. Im Doppel gings dann noch einmal über die volle Distanz wobei Scheurenbrand/Oswald beim 11:9 gegen Amler/Müller das bessere Ende für sich in Anspruch nahmen.

 

2.Halbfinale TSV Neckartailfingen II – TTC Esslingen III 4:0
  
Im zweiten Halbfinale gabs gleich zum Auftakt zwei Fünfsatzkrimis, wobei Neckartailfingen zweimal gewann. Ashauer hatte gegen Schuler beim 14:12 am Ende knapp die Nase vorn und Techt entschied den Fünften mit 11:5 gegen Brunner für sich. Kostenbader holte mit dem 3:1 gegen Rempeli den 3. Punkt und zusammen mit Eger zeigte er sich auch für den Siegpunkt für Tailfingen verantwortlich.

 

Spiel um Platz 3 SV Nabern V – TTC Esslingen III 0:4
 
 Im Spiel um Platz 3 hielten die beiden Naberner dann noch einmal heftig dagegen, doch bei allen Spielen hieß es am Ende 3:2 für die Esslinger. Amler musste sich nach einer 2:1 Führung gegen Schuler noch 3:2 geschlagen geben und Müller verlor mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Brunner. Im Doppel brachten die beiden einen 2:1 Vorsprung auch nicht über die Runden womit das 4:0 für Esslingen Bestand hatte.


 
Endspiel TSV Jesingen IV – TSV Neckartailfingen II 4:2

Im Endspiel gingen die Tailfinger durch das 3:1 von Techt gegen Elholm überraschend mit 1:0 in Führung, Oswald stellte mit seinem 3:0 gegen Ashauer aber sofort wieder den Ausgleich her. Scheurenbrand unterlag danach mit demselben Ergebnis gegen Kostenbader und Oswald/Scheurenbrand waren mit dem 3:1 im Doppel für den Ausgleich verantwortlich. Im Spitzenspiel brachte Elholm mit seinem 3:1 Sieg gegen Ashauer dann zum ersten mal seine Farben in Front und Scheurenbrand machte nach einem spannenden Fünfsatzsieg gegen Techt den Pokalsoeg perfekt.

 

 

Ligapokal-B:

1.Halbfinale TSV Weilheim I – VFL Kirchheim IV  0:4

Im ersten Match brachte Huttmann einen 2:0 Vorprung nicht nach Hause und Klaus Bretz gewann noch mit 3:2. Caki holte danach gegen Braun den zweiten Punkt für den VFL, dem Karl-Heinz Bretz gegen Schade dann sogar noch den dritten folgen ließ. Im Doppel hatten die „Bretz-Brothers“ dann beim 11:8 im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich und schon stands 4:0 für den VFL.


2.Halbfinale TTC Esslingen I - TSV Neckartailfingen I  1:4

Alle drei Einzel gingen zu Beginn an die Tailfinger, wobei Eger und Bozsik klar gewannen. Einzig Oehler benötigte gegen Ilchmann die volle Distanz. Das Doppel ging dann mit 3:0 an die Esslinger, bevor Bozsik mit 3:1 gegen Müller-Recktenwald zum 4:1 punktete.


Spiel um Platz 3 TSV Weilheim I – TTC Esslingen I  4:2

Im Spiel um Platz 3 brachte Huttmann seine Farben mit einem 3:1 gegen Peller in Front, bevor Müller-Recktenwald zum ersten mal für den TTC mit 3:1 gegen Braun punktete. Schade und das Doppel Huttmann/Braun sorgten dann für das 3:1 und wieder war es Müller-Recktenwald der im Spitzenspiel auch Huttmann klar dominierte. Schade ließ dies jedoch völlig kalt und er sicherte mit einem 3:0 gegen Peller den 3.Platz für die Weilheimer.

 

Endspiel VFL Kirchheim IV - TSV Neckartailfingen I   2:4

Im Endspiel gings dann von Anfang an spannend zur Sache was zu einem 3:2 Erfolg von Oehler gegen Caki führte. Bozsik erhöhte problemlos auf 2:0 bevor K.-H. Bretz mit einem 3:0 gegen Löser der Anschluss gelang. Den Doppelerfolg von Bretz/Bretz gegen Bozsik/Oehler  hatte danach eigentlich keiner auf der Rechnung – 2:2. Danach hatte Caki nach einer 2:0 Satzführung im vierten Satz gleich zweimal den Siegball gegen Bozsik vor Augen, der Tailfinger zog aber noch einmal seinen Kopf aus der Schlinge. Oehler sorgte danach mit einem ungefährdeten 3:0 gegen K.-H. Bretz dafür, dass der Pokal jetzt endgültig in Neckartailfingen steht.

 

 

Ligapokal-A:

1.Halbfinale SV Nabern I  - TTC Aichtal I  4:3
  
Viel hätte nicht gefehlt und die Naberner „Neu-Landesligisten“ wären gegen den TTC Aichtal mit leeren Händen dagestanden. Jungbauer eröffnete mit einem standesgemäßen 1:0 für Nabern, bevor Körner Körner mit 0:3 gegen Stiefel passen musste. Mermi benötigte danach gegen Gebert alles um nach fünf Sätzen mit 11:8 doch noch die Platte als Sieger zu verlassen. Stiefel/Cramer konterten aber sofort mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Mermi/Körner und Mo Stiefel legte gegen Jungbauer mit 3:1 nach. Jetzt mussten die beiden letzten Einzel von Nabern gewonnen werden um die Titelverteidigung nicht frühzeitig aus den Augen zu verlieren. Mermi und Körner gelang dies dann mit jeweils 3:0 recht eindrucksvoll, womit der 4:3 Sieg für Nabern fest stand.


2.Halbfinale TSV Plattenhardt II – TTC matec Frickenhausen III  4:2
  
Im zweiten Halbfinale sorgte Ledermann mit seinem Sieg gegen Juretzka fürs 1:0 und auch sein zweites Einzel gegen Übelhör konnte er mit 12:10, 11:9 und 13:11 für sich entscheiden. Für Frickenhausen punkteten dann zwischenzeitlich Übelhör im Einzel gegen Hörz und im Doppel zusammen mit Juretzka gegen Ledermann/Alber. Jetzt stand Alber, der bereits sein erstes Einzel gegen Gakis schon gewonnen hatte gegen Juretzka unter Zugwang. Mit 3:1 hielt er seinen Gegner in Schach uns sicherte Plattenhardt den Einzug ins Endspiel.

 

Spiel um Platz 3 TTC Aichtal I – TTC matec Frickenhausen III  1:4

 Im Spiel um Platz 3 dominierten dann die Hausherren vom TTC matec Frickenhausen III, wobei das 3:0 von Juretzka gegen Stiefel nicht unbedingt erwartet werden konnte. Übelhör sorgte mit seinem Sieg gegen Dürr für das 2:0 und Gakis war beim 3:1 gegen Cramer für seine Farben erfolgreich. Das Doppel ging dann an die beiden Aicher Dürr/Gebert bevor Stiefel dann auch sein zweites Einzel gegen Übelhör mit 0:3 abgeben musste.


  
 Endspiel SV Nabern I  - TSV Plattenhardt II  4:0

Das Endspiel war dann eine unerwartet deutliche Angelegenheit für den Pokalverteidiger aus Nabern. Nach Siegen von Jungbauer gegen Hörz, Körner gegen Ledermann und Mermi gegen Alber hatten die Plattenhardter noch keinen einzigen Satzgewinn auf ihrem Konto. Der gelang ihnen im anschließenden Doppel beim 14:12 im ersten Satz, das wars dann aber auch schon. Die restlichen Sätze gingen dann wieder deutlich an Körner/Mermi, womit die Mission Titelverteidigung erfolreich beendet wurde und der Pokal somit dauerhaft nach Nabern wandert.

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (LP2011_Sieger_A_Nabern.jpg)Ligapokal Sieger A[Ligapokal Sieger A]226 KB
Diese Datei herunterladen (LP2011_Sieger_B_Neckartailfingen.jpg)Ligapokal Sieger B[Ligapokal Sieger B]217 KB
Diese Datei herunterladen (LP2011_Sieger_C_Jesingen.jpg)Ligapokal Sieger C[Ligapokal Sieger C]205 KB

Hier gibt es im Anhang die Ergebnisübersicht der Endspiele der Jugendmannschaften 2011.

Der Anhang "Ergebnisse und Historisches" listet die Pokalergebnisse der letzten Saison und alle Pokalsieger seit 1978. Die Ergebnisse der aktuellen Spielzeit befindet sich im Block "Unterlagen zum Jugendpokal".

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2_3_Pokalsieger_2011.pdf)Endspielergebnisse_2011[Endspielergebnisse_2011]1016 KB
Diese Datei herunterladen (Jugend-Pokalhistorie2010.zip)Ergebnisse und Historisches[Ergebnisse und Historisches]83 KB
Diese Datei herunterladen (Pokal-Endspieleinladung11.pdf)Einladung zu den Jugendendpielen[ ]21 KB

Die Sieger der Bezirkspokalendspiele vom 27.06.2010 in Frickenhausen findest Du hier mit Bild und Namen.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pokalsieger_2010.pdf)Siegerliste 2010[Siegerliste 2010]1111 KB

Hier findest Du die Pokalsieger der Jugend mit Bild und den Namen der SpielerInnen. Erstmals wurde auch ein separater Pokal für die Mädchen U12 ausgetragen.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pokalsieger_2009.pdf)Siegerliste 2009[Siegerliste 2009]1659 KB

Die Pokalsieger der Endspiele vom 29.06.2008 in Frickenhausen findest Du hier mit Bild und den Namen der Sieger.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pokalsieger_2008.pdf)Siegerliste 2008[Siegerliste 2008]1096 KB

Zusätzliche Informationen