Ligapokal C

1. HF: TSV Weilheim 3 gegen TG Nürtingen 3 = 0:4

Vom Papier her erwischte Weilheim mit dem Meister der C-Klasse den schwersten Gegner. Dies zeigte sich dann auch im Spiel.Bernauer verlor glatt mit 3:0 gegen Kurfürst, ebenso erging es B. Maier gegen Walker. Waldeier konnte dann gegen Sommer wenigstens einen Satz gewinnen.Denn auch das Doppel Waldeier/Hummel musste sich Kurfürst/Sommer klar mit 0:3 geschlagen geben. Somit war nach knapp über einer Stunde der 4:0 Sieg von Nürtingen perfekt.

2. HF: TSV Jesingen 5 gegen TTV Dettingen 3 = 0:4

Als Aufsteiger in die C-Klasse konnte Jesingen gegen eine stark besetzte Mannschaft aus Dettingen gut mitspielen, aber keinen zählbaren Punkt mitnehmen.Kern verlor mit 1:3 gegen Wanner, ebenso Blon gegen Hack und Hübner gegen Hoyler. Im Doppel lagen Wanner/Hoyler schon mit 2:0 vorne, ehe Kern/Blon zum 2:2 in Sätzen ausgleichen konnten.Im fünften Satz hatten dann die Dettinger mit 14:12 das glücklichere Ende für sich und sicherten ihrem Team den 4:0 Erfolg.

Spiel um Platz 3: TSV Jesingen 5 gegen TSV Weilheim 3 = 0:4        

Dieses Spiel gab es schon in der Punktspielrunde. Dort zog Weilheimer knapp den Kürzeren. Doch das erwartet knappe Spiel gab es nicht. B.Maier brachte die Weilheimer mit einem hart umkämpften 3:2 gegen Kern in Front. Diese Vorlage nutzte Bernauer gleich aus und besiegte Blon mit 3:1. Auch Waldeier wollte seinen Kollegen in nichts nachstehen und konnte gegen Hübner mit 3:1 gewinnen. Im Doppel ging es in den Sätzen dann immer hin und her. Am Ende konnten Maier/Hummel knapp mit 3:2 gegen Kern/Blon gewinnen und dem TSV Weilheim den 4:0 Sieg sichern.

Finale: TTV Dettingen 3 gegen TG Nürtingen 3 = 4:3       

Die etwas lange Pause nach dem Halbfinale tat den Dettingern wohl besser als den Nürtingern ? Dettingen legte gleich los wie die Feuerwehr. Hack siegte mit 3:0 gegen Kurfürst. Wanner konnte anschliessend gegen Walker mit 3:1 gewinnen und Dettingen mit 2:0 in Front bringen. Hoyler lag gegen Sommer auch schon mit 2:0 vorne. Doch Sommer konterte und siegte noch knapp mit 3:2. Damit stand es 2:1. Im Doppel hatten die Dettinger in jedem Satz in der Verlängerung das bessere Ende für sich und gewannen mit 3:0. Dadurch lag Dettingen mit 3:1 in Front. Die kleine Überraschung war zum Greifen nahe. Dann schlug Nürtingen zurück. Walker gewann gegen Hack mit 3:0. Ebenso konnte Kurfürst gegen Hoyler mit 3:0 gewinnen und den 3:3 Ausgleich herstellen. Im letzten und alles entscheidenden Spiel behielt Wanner die Nerven. Er siegte mit 3:0 gegen Sommer und brachte Dettingen den Pokalsieg!

 

Ligapokal B

1. HF: TV Hochdorf 2 gegen ASV Aichwald 1 = 4:0

Der Aufsteiger in die Kreisliga war doch zu stark für Aichwald. Wierer gegen Kuch, Krusche gegen Wellm und Stäbler gegen Zieker. Alle drei Spiele gingen mit 3:0 an Hochdorf. Im Doppel mussten Krusche/Stäbler dann über fünf Sätze gehen,bevor sie mit 3:2 gegen Wellm/Kuch gewinnen konnten. Somit zog Hochdorf mit einem 4:0 ins Finale

2. HF: TTF Neuhausen 3 gegen TTC Esslingen 2 = 4:3

Neuhausen machte sich zum Schluss das Leben selber schwer und vergeigte fast noch den schon sicher geglaubten Einzug ins Finale. Leger brachte die TTF mit einem 3:0 über Clauss in Front. Brunner konnte dann mit einem 3:2 gegen Hermann für den TTC ausgleichen. Stopper siegte dann mit 3:0 gegen Zöllner. Im Doppel gewannen Leger/Stopper mit 3:0 gegen Brunner/Zöllner. Somit lag die TTF mit 3:1 vorne.Leger führte schon mit 2:0 gegen Brunner, verlor aber noch mit 3:2. Stopper lag auch schon mit 2:0 gegen Clauss in Front, ehe er doch noch mit 2:3 verlor. Plötzlich stand es 3:3. Hermann behielt aber die NervenUnd konnte mit 3:0 gegen Zöllner gewinnen und der TTF doch noch den Sieg bescheren.

Spiel um Platz 3: ASV Aichwald 1 gegen TTC Esslingen 2 = 4:2        

Nach der knappen Niederlage im Halbfinale war Esslingen zu Beginn des Spiels noch nicht ganz wach. Wellm gewann mit 3:0 gegen Clauss. Ebenso deutlich konnte Kuch mit 3:0 gegen Brunner gewinnen. Zöllner konnte für den TTC mit einem 3:1 gegen Zieker den Anschlusspunkt machen. Wellm/Kuch konnten den alten Vorsprung wieder herstellen und gewannen mit 3:1 gegen Brunner/Zöllner. Anschliessend kämpfte Brunner Wellm mit 3:2 nieder. Doch Zieker holte für den ASV mit einem 3:0      gegen Clauss den Siegpunkt zum 4:2 Endstand.

Finale: TV Hochdorf 2 gegen TTF Neuhausen 3 = 4:1          

Ein spannendes Finale war zu erwarten. Dies zeigte auch gleich das erste Spiel, indem Wierer beim 3:2 Sieg gegen Luithardt mehr Probleme hatte, als er dachte. Leger konnte dann mit 3:1 gegen Krusche für die TTF ausgleichen. Stäbler brachte den TV mit einem 3:0 gegen Hermann wieder in Front. Im Doppel konnten Wierer/Stäbler gegen Leger/Luithardt mit 3:1 gewinnen. Wierer nutzte dann die Gunst der Stunde und gewann mit 3:1 gegen Leger. Dadurch brachte er Hochdorf das 4:2 und den Pokalsieg.

 

Ligapokal A

1. HF: TTF Neuhausen gegen TSV Plattenhardt 2 = 4:0

Da Plattenhardt nicht zum Final 4 kam (Absage am Samstag, den 15.6.13 um 23.15 Uhr per Mail !? Leider lese ich um diese Uhrzeit keine Mails mehr) zog Neuhausen kampflos ins Finale ein.

2. HF: TTF Neckartenzlingen gegen TG Nürtingen = 4:1

Der Sieg vom Bezirksliga-Meister sieht deutlicher aus, als er wirklich war. Nürtingen kämpfte und hielt gut dagegen. Holzer liess T. Schorradt beim 3:0 Sieg keine Chance. Hoss brauchte gegen Heß dann aber schon fünf Sätze um zu gewinnen. Kernchen lag gegen Raic schon 2:0 in Front, musste dann aber auch noch in den fünften Satz gehen. Diesen gewann er mit 11:6. Somit stand es 3:0 für die TTF. Im Doppel sahen Hoss/Kernchen gegen Schorradt/Plantikow gar keine SonneUnd verloren klar mit 0:3. Aber Holzer machte den Sack zu. Er gewann mit 3:1 gegen Heß. Damit war der 4:1 Sieg sicher.

Spiel um Platz 3: TG Nürtingen gegen TSV Plattenhardt 2 = 4:0        

Nach starkem Auftritt im Halbfinale ging der Sieg und der 3. Platz kampflos an Nürtingen.

Finale: TTF Neckartenzlingen gegen TTF Neuhausen = 3:4       

Vom Papier her schien es eindeutig zu sein. Es traf der Bezirksligameister auf den Bezirksligaabsteiger. Doch die TTF Neuhausen konnte mit Nummer 1 bis 3 antreten und konnte sich im Halbfinale schonen. Holzer konnte Neckartenzlingen noch mit einem 3:2 Sieg gegen Bechtel in Führung bringen. Doch dann schlug Neuhausen gnadenlos zurück. Krause gewann gegen Kernchen mit 3:1. Trifu-Laurentiu liess Hoss beim 3:0 keine Chance. Auch das Doppel Krause/Bechtel zeigte beim 3:1 Sieg gegen Holzer/Kernchen eine starke Leistung. Somit lag Neuhausen plötzlich mit 3:1 in Führung. Holzer zeigte keine Blösse und gewann mit 3:1 gegen Kraus. Anschliessend kämpfte Hoss Bechtel mit 3:2 nieder und es stand auf einmal 3:3. Aber Trifu-Laurentiu holte mit einem klaren 3:0 gegen Kernchen den Pott wieder nach Neuhausen und machte den 4:3 Erfolg perfekt.

Zusätzliche Informationen